Das Regenwaldzentrum in der Region Darmstadt

 

_________________________________________________________________________________________

Willkommen im Zentrum für Globale Nachhaltigkeit Darmstadt

 

Das Zentrum ist eine außerschulische Bildungseinrichtung in der Region Darmstadt

und macht Veranstaltungen und Bildungsangebote zu regionalen und globalen Wald- und Nachhaltigkeitsthemen,

zu Wald- und Klimaschutz und zu Fragen der Koexistenz von Menschen und Wildtieren.

 

Das Zentrum für Globale Nachhaltigkeit wird zum Regenwaldzentrum.

Regenwälder sind die wichtigsten Ökosysteme der Erde, in denen die meisten Lebewesen leben. Obwohl sie nur etwa 7% der globalen Landmasse bedecken, leben hier ca. 75 - 90% der Tier- und Pflanzenarten. Der Schutz der Regenwälder ist einer der wichtigsten Faktoren im Klimaschutz.

Wir aber zerstören Regenwälder in wahnwitziger Geschwindigkeit. Alle 6 Sekunden wird Regenwald in der Größe eines Fußballfeldes vernichtet. Die Hälfte der Regenwälder weltweit sind bereits zerstört.

Das Schicksal der Regenwälder entscheidet sich nicht in den Regenwaldländern, sondern in den Industrienationen des globalen Nordens, denn wir "verbrauchen" Regenwald durch unseren Hunger nach Holz und Zellstoff und als Anbauflächen für Palmöl oder billige Futtermittel wie Soja für die Fleischproduktionen.

Mit unserer Arbeit im Zentrum für Globale Nachaltigkeit wollen wir Regenwäldern, aber auch anderen Waldökosystemen, Wildtieren und Regenwaldvölkern eine Stimme geben.

 

Wälder, Wildtiere und Klima

 

Zentrales Thema im Zentrum für Globale Nachhaltigkeit sind Wälder, ihr Erhalt und ihre Rolle im weltweiten Klima- und Artenschutz.

Eng verbunden mit dem Thema Wälder sind dort lebende indigene Waldvölker.

Unsere Veranstaltungen beziehen sich hierbei sowohl auf den Wald unserer eigenen Region als auch auf Wälder in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten, besonders auf die so wichtigen Regenwälder.

 

Wir befassen uns mit dem Schutz und der nachhaltigen Nutzung von Waldökosystemen, denn Wälder sind die bei weitem wichtigsten Lebensräume für unzählige Tiere und Pflanzen und essentiell für die Bewahrung der globalen Artenvielfalt.

Nach Schätzungen der FAO leben etwa 1,6 Milliarden Menschen in Wäldern oder sind direkt von diesen abhängig.

Durch die weltweite Zerstörung der Wälder wird jährlich 5mal so viel CO2 freigesetzt wie der gesamte CO2 Ausstoß Deutschlands im gleichen Zeitraum. Wälder zu schützen ist daher ein zentraler Beitrag zum Klimaschutz.

 

Unsere Themen, Veranstaltungen und Bildungsangebote haben daher fast immer in irgendeiner Form mit Wald, Wildtieren, indigenen Waldvölkern oder Klima zu tun.